Helicobacter Atemmessung Tegernsee gross

Helicobacter pylori Atemtest


Atemtest zum Nachweis einer Helicobacter-Infektion

Infektionen durch Helicobacter pylori kommen sehr häufig vor. Nahezu jeder zweite Erwachsene trägt den Keim in sich, und es gibt viele, die trotzdem keine Krankheitssymptome zeigen und gesund sind. Doch bei folgenden Beschwerden sollte man hellhörig werden:

  • Bei Magen- und Verdauungsbeschwerden
  • Schmerzen oder Druck im Oberbauch
  • Völlegefühl, Appetitlosigkeit, Brechreiz, Übelkeit, Erbrechen und Aufstoßen
  • Nüchternschmerz (Die Beschwerden lassen während oder nach einer Mahlzeit kurzzeitig nach)
  • Schmerzen in der Nacht, von denen man sogar aufwacht
  • Anämie (Blutarmut) und schwarzem Stuhl
  • Geschwüren im Magen oder im Zwölffingerdarm
  • Magenschleimhautentzündungen (Gastritis), ja sogar

bei Krebserkrankungen sollte man immer auch an einen der häufigsten unliebsamen „Untermieter“ der Menschen denken, den Darmkeim Helicobacter pylori.

 

Anwendung des Atemtests – Wie funktioniert er?

Das natürliche Milieu im Magen eines Menschen ist durch die Magensäure normalerweise sehr sauer (niedriger PH-Wert). Das alleine ist der beste Schutz vor Keimbesiedelung. Das Bakterium Heliobacter pylori ist jedoch in der Lage, seine Lebensumgebung weniger sauer zu machen, um besser zu überleben. Mit einem Enzym (Urease) spaltet es Harnstoff in Ammoniak und Kohlendioxid. Das führt zu einer Schädigung der Magenschleimhaut und den typischen Symptomen.
Bei dem Test atmet der Patient in einen Beutel, um zuerst einen Grundwert zu messen. Dann nimmt er eine Lösung zu sich, in dem ein für den 13C-(Harnstoff-) Helicobacter pylori-Atemtest medizinisch markierter Harnstoff enthalten ist. Wenn der Patient 30 Minuten später ausatmet, ist auch ein markiertes 13CO2 enthalten, das wieder gemessen und ausgewertet wird.

 

Was müssen Sie beim Helicobacter pylori-Atemtest beachten?

Vor allem sollten Sie vor dem Test nüchtern sein und keine kohlensäurehaltigen Getränke zu sich genommen haben. Antibiotika und andere Medikamente (Protonenpumpenhemmer, Medikamente zum Schutz des Magens und zur Verringerung der Magensäure) sollten Sie vorher absetzen. Die genauen Anweisungen erhalten Sie in unserer Praxis in einem individuellen Gespräch.

Sprechzeiten

Montag    08.00 - 12.00 h/
15.00 - 19.00 h 

Dienstag, Mittwoch,
Donnerstag 

 

08.00 - 12.00 h/
14.00 - 18.00 h

Freitag   08.00 - 13.00 h

Kontakt

Dr. med. A. Stiasny-Simon
Fachärztin für Innere Medizin

Seestraße 20
83700 Rottach-Egern

Tel. +49 8022 / 656 15
Fax +49 8022 / 955 58
praxis@dr-stiasny-simon.de

 

ganzheitliche medizin tegernsee stiasny simon fb logo 29

Aktuelles

Stellenangebot

Wir suchen ab sofort eine/n neue/n Auszubildende/n zur/zum med. Fachangestellte/n in Vollzeit.

Bewerben Sie sich jetzt!



Verstopfung - ein Krankmacher?

Warum ist regelmäßiger Stuhlgang für uns so wichtig? Was kann ich tun bei Verstopfung?

Lesen Sie in unserem ärztlichen Ratgeber ...

 


 

Dr. Stiasny-Simon bei jamedaLesen Sie die aktuellen Bewertungen von Frau Dr. Stiasny-Simon auf jameda!