Langzeitblutdruckmessung Tegernsee gr

Lungenfunktionsprüfung


Wann wird eine Lungenfunktionsprüfung durchgeführt?

Gerade zur Diagnostik und begleitenden Therapie von Allergien sowie bei allen Infektionserkrankungen (Komplikationen), bei Asthma oder chronisch obstruktiver Bronchitis sollte auch eine Lungenfunktionsprüfung (LUFU) durchgeführt werden. Atemnot, Auswurf oder ein unerklärlich lang anhaltender Husten dürfen nicht auf die leichte Schulter genommen werden. Weitere Anzeichen und Situationen, die eine solche Untersuchung erfordern:

  • Haut und Schleimhäute sind bläulich verfärbt (Zyanose)
  • Fingernägel und Finger verändern sich (Trommelschlegelfinger und Uhrglasnägel)
  • Ein Röntgenbild der Lunge weist Auffälligkeiten auf
  • Eine Messung zeigt eine Vermehrung der roten Blutkörperchen (Polyglobulie) an
  • Ein Unternehmen fordert im Rahmen einer Betriebs- und Eignungsuntersuchung eine LUFU an
  • Eine Operation steht an

 

Wie wird die Lungenfunktionsprüfung durchgeführt?

Mithilfe eines Peakflow-Meters kann man die Strömungsgeschwindigkeit der Luft beim Ausatmen (Peakflow) messen. Nach einem tiefen Einatmen atmet der Patient mit aller Kraft in das Messgerät hinein aus. Das Peakflow-Meter misst einen Wert in Liter pro Minute. In Abhängigkeit von Alter, Gewicht, Körpergröße und Geschlecht kann man anhand von Normwerttabellen feststellen, inwieweit die gemessenen Werte mit den Normwerten zur Lungenfunktion übereinstimmen.

Mithilfe eines Spirometers kann man Verengungen der Atemwege und die Lungenkapazität feststellen. Man atmet dabei durch einen dicken Schlauch, an dessen Ende sich ein Mundstück befindet, das er in den Mund nimmt. Um die Atmung durch die Nase zu verhindern, wird diese durch eine Nasenklemme verschlossen. Jetzt kann man unterschiedliche Messungen durchführen, dabei muss der Patient entweder normal ein- und ausatmen, besonders tief einatmen oder zuerst tief einatmen und dann so schnell wie möglich die gesamte Luft wieder ausatmen. Die Luftmengen, die der Patient bei diesen Atemzügen bewegt, werden von einem kleinen Gerät gemessen und grafisch dargestellt.

Sprechzeiten

Montag    08.00 - 12.00 h/
15.00 - 19.00 h 

Dienstag, Mittwoch,
Donnerstag 

 

08.00 - 12.00 h/
14.00 - 18.00 h

Freitag   08.00 - 13.00 h

Kontakt

Dr. med. A. Stiasny-Simon
Fachärztin für Innere Medizin

Seestraße 20
83700 Rottach-Egern

Tel. +49 8022 / 656 15
Fax +49 8022 / 955 58
praxis@dr-stiasny-simon.de

 

ganzheitliche medizin tegernsee stiasny simon fb logo 29

Aktuelles

Stellenangebot

Wir suchen ab sofort eine/n neue/n Auszubildende/n zur/zum med. Fachangestellte/n in Vollzeit.

Bewerben Sie sich jetzt!



Verstopfung - ein Krankmacher?

Warum ist regelmäßiger Stuhlgang für uns so wichtig? Was kann ich tun bei Verstopfung?

Lesen Sie in unserem ärztlichen Ratgeber ...

 


 

Dr. Stiasny-Simon bei jamedaLesen Sie die aktuellen Bewertungen von Frau Dr. Stiasny-Simon auf jameda!