Harnwegsinfektion Tegernsee

 

Chronische Harnwegsinfekte

Als Harnwegsinfektion bezeichnet man verschiedene Schleimhautentzündungen der ableitenden Harnwege. Dazu gehören jene Organe, die den Urin von den Nieren nach außen transportieren (Harnleiter, Harnblase und Harnröhre). Meistens steigen die Bakterien beginnend von der Harnröhre zur Harnblase und manchmal auch weiter in Richtung der Nieren auf. Auch Kinder können von einem Harnwegsinfekt betroffen sein. Besonders im Windelalter besteht eine erhöhte Infektionsgefahr, da sich im feuchten Milieu Bakterien in kürzester Zeit stark vermehren können. Weitere Risikofaktoren für Harnwegsinfekte sind ein geschwächtes Immunsystem (beispielsweise durch schwere Erkrankungen oder die Körperabwehr unterdrückende Medikamente), Stoffwechselerkrankungen (wie Diabetes mellitus) und Harnabflussstörungen (beispielsweise durch Harnsteine, Tumoren oder eine vergrößerte Prostata).

 

 

Chronische Harnwegsinfekte

Als Harnwegsinfektion bezeichnet man verschiedene Schleimhautentzündungen der ableitenden Harnwege. Dazu gehören jene Organe, die den Urin von den Nieren nach außen transportieren (Harnleiter, Harnblase und Harnröhre). Meistens steigen die Bakterien beginnend von der Harnröhre zur Harnblase und manchmal auch weiter in Richtung der Nieren auf. Auch Kinder können von einem Harnwegsinfekt betroffen sein. Besonders im Windelalter besteht eine erhöhte Infektionsgefahr, da sich im feuchten Milieu Bakterien in kürzester Zeit stark vermehren können. Weitere Risikofaktoren für Harnwegsinfekte sind ein geschwächtes Immunsystem (beispielsweise durch schwere Erkrankungen oder die Körperabwehr unterdrückende Medikamente), Stoffwechselerkrankungen (wie Diabetes mellitus) und Harnabflussstörungen (beispielsweise durch Harnsteine, Tumoren oder eine vergrößerte Prostata).

 

Chronische Harnwegsinfekte - Behandlung

 

Häufiger Auslöser für chronische Blasenentzündungen ist ein Überschuss an Pilzen im Darm. Die meisten Blasenentzündungen werden von verschleppten Erregern aus dem Darm ausgelöst. Eine gesunde stabile Darmflora bietet hier den besten Schutz vor chronischen Harnwegsinfekten. In einem ersten Schritt machen wir bei Ihnen einen allgemeinen Check-up inklusive Ultraschall des Bauches. Darüber hinaus nehmen wir Ihnen Blut ab und suchen hier nach Auffälligkeiten und Hinweisen auf Infektionen. Über einen Urinstatus und bei positivem Befund nach dem Anlegen einer Urinkultur identifizieren wir evtl. bakterielle Ursachen für den chronischen Harnwegsinfekt.


Um den Darmpilzbefalls zu ermitteln, kommt bei uns als Diagnose- und Behandlungsansatz die Applied Kinesiology zum Einsatz. Sehr häufig ist auch eine Schimmelpilzbelastung im Körper feststellbar. In diesem Fall wird zuallererst eine Darmsanierung in Angriff genommen, um die Grundlage für immer wiederkehrende Infektionen durch Erreger aus dem Darm zu minimieren. Innerhalb von drei Wochen erreichen wir mit der Behandlung meist einen guten Erfolg und eliminieren die Darmpilze und die Schimmelpilzbelastung in Ihrem Körper. Durch die Beseitigung der unerwünschten Pilze im Darm, ist die Darmflora gereinigt und kann ihre Funktion als größtes Immunorgan wieder stabil aufnehmen. Abschließend erhalten Sie von uns gezielte Empfehlungen für einen kontinuierlichen Darmaufbau mittels Symbioselenkung.

 

 

 

 

Sprechzeiten

Montag    08.00 - 12.00 h/
15.00 - 19.00 h 

Dienstag, Mittwoch,
Donnerstag 

 

08.00 - 12.00 h/
14.00 - 18.00 h

Freitag   08.00 - 13.00 h

Kontakt

Dr. med. A. Stiasny-Simon
Fachärztin für Innere Medizin

Seestraße 20
83700 Rottach-Egern

Tel. +49 8022 / 656 15
Fax +49 8022 / 955 58
praxis@dr-stiasny-simon.de

 

ganzheitliche medizin tegernsee stiasny simon fb logo 29

Aktuelles

Stellenangebot

Wir suchen ab sofort eine/n neue/n Auszubildende/n zur/zum med. Fachangestellte/n in Vollzeit.

Bewerben Sie sich jetzt!



Verstopfung - ein Krankmacher?

Warum ist regelmäßiger Stuhlgang für uns so wichtig? Was kann ich tun bei Verstopfung?

Lesen Sie in unserem ärztlichen Ratgeber ...

 


 

Dr. Stiasny-Simon bei jamedaLesen Sie die aktuellen Bewertungen von Frau Dr. Stiasny-Simon auf jameda!