Allergietestung gr Tegernsee

Symptome und Testen von Laktoseintoleranz

Was ist Laktoseintoleranz und was passiert mit meinem Körper?

Etwa 15 % aller Deutschen leiden unter Laktoseintoleranz. Als Laktose bezeichnet man den sogenannten Zweifachzucker. Dieser besteht aus Glukose und Galaktose und kommt natürlicherweise in Milchprodukten vor, weshalb er im Volksmund auch als „Milchzucker“ bezeichnet wird.

Laktoseintoleranz ist demnach eine Form der Nahrungsmittelunverträglichkeit. Betroffene sind nicht in der Lage die Laktose zu verdauen, da ihr Körper zu wenig Laktase produziert. Die Laktase ist jedoch notwendig, da sie den Milchzucker im Verdauungstrakt in Glukose und Galaktose spaltet. Bei Laktoseintoleranz-Patienten wandert die Laktose in ihrer ursprünglichen Form in den Dünn- und Dickdarm und wird dort von Mikroorganismen zersetzt. Die dabei entstehenden Abfallprodukte sorgen für die Symptome der Laktoseintoleranz.

Symptome der Laktoseintoleranz: Woran erkenne ich sie?

Doch was genau sind diese Symptome und wie erkenne ich sie? Zunächst muss man wissen, dass jeder Betroffene von Laktoseintoleranz auf die oben beschriebenen Abfallprodukte unterschiedlich stark reagiert. Die häufigsten Symptome bei einer Milchunverträglichkeit sind Verdauungsprobleme, die sich in Form von Bauchschmerzen, Blähungen und Durchfall äußern. Wie ausgeprägt die Beschwerden ausfallen, hängt davon ab wieviel Laktase der Körper noch bilden kann und welche Menge Milchzucker verzehrt wurde.

In der Regel treten die Symptome der Laktoseintoleranz etwa nach fünfzehn bis dreißig Minuten auf. Es kommt zu Gärprozessen und Gasbildung im Darm, welche Blähungen und Bauchschmerzen verursachen.

Außerdem bindet Laktose Wasser. Da der Milchzucker bei laktoseintoleranten Menschen nicht gespalten wird und direkt in den Darm wandert, strömt dementsprechend Wasser aus dem Gewebe in den Dickdarm hinein. Dieser füllt sich rasch und es kommt zu Durchfall.

Zudem entstehen bei der bakteriellen Zersetzung der Laktose im Darm organische Säuren wie Milch- und Essigsäure, die die Eigenbewegung des Darms erhöhen. Dies äußert sich nach außen durch ein Rumoren des Bauchs, ein Völlegefühl und manchmal sogar Erbrechen.

Weitere Symptome können zum Beispiel auch Kopfschmerzen, Schwindel oder Muskel- und Gelenkschmerzen sein. Laktoseintoleranz hat demnach viele verschiedene Symptome die sich je nach Stärke des Laktasemangels unterschiedlich äußern. Allerdings sind die meisten Beschwerden eher unspezifische „Allgemeinbeschwerden“, weshalb Laktoseintoleranz oft nicht gleich erkannt wird. Falls Sie einen Verdacht auf Laktoseintoleranz haben, sollten Sie daher einen Arzt aufsuchen und sich professionell auf eine Unverträglichkeit testen lassen.

Kann ich Laktoseintoleranz testen lassen?

Wenn die eben beschriebenen Symptome auftreten ist es zunächst wichtig eine Magendarm-Erkrankung auszuschließen. Bei anhaltenden Beschwerden sollten Sie sich daher unbedingt eine ärztliche Einschätzung einholen. Bei mir in der Praxis können Sie sich mit einem einfachen Test auf Laktoseintoleranz testen lassen. Der Laktosetoleranztest ist wichtig, um eine eventuelle Kuhmilchunverträglichkeit auszuschließen. Bei dieser handelt es sich nicht um die oben beschriebene Laktoseintoleranz, sondern um eine Kuhmilchallergie aufgrund von zu vielen Pilzen im Darm. In diesem Fall ist eine Darmsanierung notwendig. Danach kann die Kuhmilchunverträglichkeit mit einer Laserakupunktur gelöscht werden.

Falls Sie doch an einer Laktoseintoleranz leiden berate ich Sie dementsprechend. Gemeinsam klären wir, wie Sie Ihre Ernährung am besten umstellen können und in welchem Ausmaß Sie tatsächlich auf Laktose verzichten müssen.


Lassen Sie sich beraten – kommen Sie vorbei in unsere Praxis für ganzheitliche Medizin am Tegernsee.

 

Sprechzeiten

Montag    08.00 - 12.00 h/
15.00 - 19.00 h 

Dienstag, Mittwoch,
Donnerstag 

 

08.00 - 12.00 h/
14.00 - 18.00 h

Freitag   08.00 - 13.00 h

Kontakt

Dr. med. A. Stiasny-Simon
Fachärztin für Innere Medizin

Seestraße 20
83700 Rottach-Egern

Tel. +49 8022 / 656 15
Fax +49 8022 / 955 58
praxis@dr-stiasny-simon.de

 

ganzheitliche medizin tegernsee stiasny simon fb logo 29

Aktuelles

Stellenangebot

Wir suchen ab sofort eine/n neue/n Auszubildende/n zur/zum med. Fachangestellte/n in Vollzeit.

Bewerben Sie sich jetzt!



Verstopfung - ein Krankmacher?

Warum ist regelmäßiger Stuhlgang für uns so wichtig? Was kann ich tun bei Verstopfung?

Lesen Sie in unserem ärztlichen Ratgeber ...

 


 

Dr. Stiasny-Simon bei jamedaLesen Sie die aktuellen Bewertungen von Frau Dr. Stiasny-Simon auf jameda!